Bahnhof Erftstadt

Aus ErftstadtWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Unterführung zu Gleis 2/3 nach der Sanierung

Der Bahnhof Erftstadt (bis 1990: Bahnhof Liblar) liegt am östlichen Ortsrand von Liblar und ist der einzige Bahnhof der Stadt.

Beschreibung[Bearbeiten]

Der Durchgangsbahnhof liegt an der Eifelstrecke und verfügt über drei Bahnsteige.

Geschichte[Bearbeiten]

Im Jahr 1874 wurde der Bahnhof durch die Rheinische Eisenbahn-Gesellschaft (RhE) erbaut. Die Eröffnung der zunächst eingleisigen Strecke mit Anschluss in Hürth-Kalscheuren an die dort verlaufen Linke Rheinstrecke erfolgte am 1. Oktober 1875 ohne besondere Feierlichkeiten[1].

1981 wurde das alte Bahnhofsgebäude aus Backstein im Auftrag der Bundesbahn abgerissen.

Am 27. Mai 1990 wurde der Bahnhof Liblar in „Erftstadt“ umbenannt.

Ab September 2014 wurden der Bahnhof und das Umfeld im Rahmen von dreijährigen Bauarbeiten umfangreich saniert. Unter anderem wurden die Bahnsteige auf eine Höhe von 76 Zentimeter erhöht und auf eine Gesamtlänge von 170 Metern verlängert sowie mit neuen Dächern versehen. Eine ebenerdige Personenunterführung ermöglicht einen barrierefreien Zugang zu den Bahnsteigen über zwei Rampen. Zusätzliche wurden eine neues Wegeleitsystem sowie eine neue Beleuchtungsanlage installiert. Ein Parkhaus für Fahrräder ist vorhanden. Die Baukosten betrugen ca. 6,1 Mio. Euro.[2]

Verkehrsanbindung[Bearbeiten]

Bahnverekehr[Bearbeiten]

Buslinien[Bearbeiten]

Linie Betreiber Verlauf Details
807 RVK Euskirchen Bf – Frauenberg – Oberwichterich / (← Oberelvenich ← Rövenich ← Niederelvenich) – Wichterich – Mülheim – NiederbergBorr – (ScheurenWeiler in der EbeneErp ←) FriesheimAhremLechenichFrauenthalLiblarErftstadt Bf Details
920 REVG Erftstadt BfLiblarLechenichKonradsheimDirmerzheimGymnichKerpen – Sindorf – Horrem Bf Details
955 REVG Horrem Bf – Türnich – Balkhausen – Brüggen – KierdorfKöttingenLiblarErftstadt BfBliesheimLechenich Details
977 REVG Erftstadt BfLiblarFrauenthalKöttingenKierdorf – Brüggen – Balkhausen – Türnich – Frechen Rathaus Details
979 REVG Hürth-Hermülheim (Stadtbahn) – LiblarErftstadt BfFrauenthalLechenich – (AhremFriesheim →) ErpWeiler in der EbeneZülpich Details
990 REVG HerrigLechenichBlessem (/ Bliesheim –) Erftstadt BfLiblarBrühl Mitte (Stadtbahn) Details

Lage[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …

Bilder[Bearbeiten]

Vor Sanierung 2014/15[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Literatur

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Bahnstrecke Köln - Euskirchen - Trier, In: kuladig.de. Abgerufen am 31. März 2022
  2. Bahnhof Erftstadt feierlich eröffnet - Die neue Mobilitätsdrehscheibe, In: rheinische-anzeigenblaetter.de. Abgerufen am 27. März 2022