Das ErftstadtWiki sucht Bilder und Fotos aus Ihrem Fotoalbum. Jetzt unterstützen!

Stadthaus

Aus ErftstadtWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Stadthaus
Aufnahme aus dem Jahr 2014
Aufnahme aus dem Jahr 2014
Adresse
Erbaut
Zerstört
Art
Denkmal
Ja
Denkmalnr.
105

Das Stadthaus in der Herriger Straße ist ein denkmalgeschütztes Gebäude in Lechenich.

Beschreibung[Bearbeiten]

Der zweigeschossige Backsteinbau mit Walmdach wurde im Jahre laut Jahreszahl im Giebel im Jahr 1902 als „Kaiserliches Postamt“ errichtet. Ein preußischer Adler im Giebel des Mittelrisalites zu Herriger Straße weist noch darauf hin. Die Mitte des Gebäudes wird durch flache übergiebelte Risalite, an einer Seite des Gebäudes mit Treppengiebel, betont. Die korbbogigen Fenster im Erdgeschossbereich und die korbbogige Tür besitzen Schlusssteine wie auch die rechteckigen Fenster im Obergeschoss. Die Geschosse sind durch ein umlaufendes Gesimsband unterteilt.[1]

Das Postamt wurde 1920 in ein Gebäude am Marktplatz verlagert. Heute wird das Stadthaus durch die Jugendberatung Mobilé sowie für Kunstausstellungen genutzt.

Das Gebäude wurde am 30. September 1987 unter der Nr. 105 in die Denkmalliste der Stadt Erftstadt eingetragen.

Bilder[Bearbeiten]

Lage[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …

Literatur

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Frank Bartsch, Kapitel 13. 17 Stadthaus. In: Frank Bartsch, Dieter Hoffsümmer, Hanna Stommel: Denkmäler in Erftstadt. Erftstadt 1998–2000
Dieser Text basiert auf dem Artikel Liste der Baudenkmäler in Lechenich aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.