Das ErftstadtWiki sucht Bilder und Fotos aus Ihrem Fotoalbum. Jetzt unterstützen!

Kläranlage Köttingen

Aus ErftstadtWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Kläranlage Köttingen ist die einzige Kläranlage in Erftstadt. Sie wird vom Erftverband betrieben.

Beschreibung[Bearbeiten]

Die Kläranlage liegt zwischen Köttingen und Kierdorf am Liblarer Mühlengraben sowie der Schwarzau. Sie ist über Notweg und An der Schwarzau an das städtische Straßennetz angebunden. Unmittelbar nördlich angrenzend verläuft die A 1.

Mit einer Abwassermenge von mehr als 5 Mio. m³/Jahr betrug der Auslastungsgrad der Anlage zuletzt ca. 86%. Das Klärwerk verfügt über 29 Regenbecken, 21 Einleitungsbauwerke, 4 Pumpwerke und einen Verbindungssammler.[1]

Während des Hochwassers im Juni 2021 wurde die Kläranlage vollständig überflutet[2]. Die Sanierung verzögerte sich unter anderem durch die schwierige Marktlage in der Baubranche sowie Lieferschwierigkeiten bei elektronischen Bauteilen[3].

Bilder[Bearbeiten]

Lage[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …

Weblinks[Bearbeiten]


Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Abwasserreinigung, In: erftverband.de. Abgerufen am 20. April 2022
  2. Rhein-Erft: Abwasseranlagen durch Unwetter vielfach kaputt, In: radioerft.de. 20. Juni 2021
  3. Schwierige Marktsituation bremst Sanierung der Kläranlage Erftstadt-Köttingen aus. In: euwid-wasser.de. 15. November 2022