Das ErftstadtWiki sucht Bilder und Fotos aus Ihrem Fotoalbum. Jetzt unterstützen!

Volksschule Gymnich

Aus ErftstadtWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Volksschule Gymnich
[[Datei:|280x280px|rahmenlos|zentriert|]]
'
Adresse
Gründung
Schulform
Schüler
Lehrer
Schulleitung
Telefon
Fax
Email
Webseite
Haltestelle
[[]]

Die Volksschule Gymnich ist eine ehemalige Volksschule in Gymnich.

Geschichte[Bearbeiten]

Im Jahre 1633 wurde in Gymnich die erste Volksschule durch Vikar Albertus Fabritius gegründet, der die Schule 40 Jahre lang selber leitete. Das Schulgebäude befand sich in der Straße Am Flutgraben (früher Dreckstrasse genannt). Aufgrund der Aufzeichnungen von Vikar Fabritius wird vermutet, dass bereits in der Zeit vor 1633 Unterricht durch Geistliche der damaligen Burg Gymnich erteilt wurde.

1838 wurde die Schule in das Gebäude des späteren Bürgermeisteramtes an der Gymnicher Hauptstraße verlegt, bis 1872 direkt neben dem Gebäude eine neue Schule gebaut wurde. Dieses Schulgebäude wurde zwischenzeitlich abgerissen, an dem ehemaligen Standort zwischen Pfarrhaus und Bürgermeisteramt befindet sich jetzt ein Parkplatz. Nach dem 2. Weltkrieg fand der Unterricht wegen Kriegsschäden zunächst in Sälen der Gymnicher Gaststätten statt.

Ab 1950 wurde ein Neubau der Schule geplant, das Grundstück Am Plexer wurde von Graf de Maistre zur Verfügung gestellt. 1953 begann die Errichtung des 1. Bauabschnittes mit vier Klassenräumen, einem Lehrerzimmer sowie einem Mehrzweckraum; die Einweihung erfolgte am 21. April 1955. Die alte Schule wurde noch für kurze Zeit weiterbetrieben und Anfang März 1956 geschlossen.

In den folgenden Jahren wurde das Schulgebäude aufgrund der steigenden Einwohnerzahl mehrfach erweitert. Der 2. Bauabschnitt mit fünf zusätzlichen Klassenräumen und Nebenräumen sowie Toilettenanlagen wurde 1960 beschlossen und genehmigt, im Jahr 1963 folgte der 3. Bauabschnitt mit zwei Klassenräumen, der Fertigstellung des Verwaltungsbereiches sowie dem Ausbau eines Werkraumes und der Kochschule.[1]

Im Rahmen der Schulreform 1968 wurde die Volksschule in Grundschule und Hauptschule geteilt. Während zunächst beide Schulformen am Standort in Gymnich erhalten werden konnten, wurden 1970 die Hauptschüler der Theodor-Heuss-Schule in Lechenich zugewiesen.[2] Die heutige Grundschule Gymnich befindet sich weiterhin im Gebäude der ehemaligen Volksschule.

Schulleitung[Bearbeiten]

Bilder[Bearbeiten]

Lage[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …

Vorherige Adressen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Geschichte über die Entwicklung der Schule. In: erftstadt-gymnich.de. Abgerufen am 19. März 2024.
  2. Matthias Weber: Erftstadt-Gymnich, Heimatbuch