Hochspannungsleitung Kierdorf-Euskirchen

Aus ErftstadtWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Luftaufnahme von Lechenich, am unteren Rand sind Mastern der Trasse sichtbar

Die Hochspannungsleitung Kierdorf-Euskirchen ist eine von Westnetz betriebene, ca. 21 km lange 110-kV-Hochspannungsfreileitung, die vom Umspannwerk Kierdorf bis zum Umspannwerk Euskirchen verläuft. In Lechenich ist das Umspannwerk Lechenich an die Freileitung angeschlossen.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Leitung wurde überwiegend im Jahr 1925 erbaut.

In den Jahren 2020 und 2021 wurde die Hochspannungsleitung für rund 29 Mio. Euro neu gebaut, wobei die bestehenden 93 Masten durch 65 neue, höhere Masten ersetzt wurden. Die neue Trasse wurde dabei parallel zur alten errichtet und die alte Freileitung anschließend zurückgebaut.[1][2]

Verlauf[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …

Bilder[Bearbeiten]


Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Zwischen Erftstadt und Euskirchen - Neue Hochspannungsleitung für 29 Millionen Euro. In: rundschau-online.de. 26. April 2020.
  2. Westnetz GmbH: Ersatzneubau der 110-kV-Hochspannungsfreileitung Kierdorf – Euskirchen, Bauleitnummer (Bl.) 1387 - Erläuterungsbericht. 7. Oktober 2016