Das ErftstadtWiki sucht Bilder und Fotos aus Ihrem Fotoalbum. Jetzt unterstützen!

Zehnthof

Aus ErftstadtWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Zehnthof
Aufnahme des Wohngebäudes aus dem Hof
Aufnahme des Wohngebäudes aus dem Hof
Straße
Erbaut
Zerstört
Art
Denkmal
Ja
Denkmalnr.
173

Der Zehnthof ist eine Hofanlage in der Altstadt von Lechenich.

Beschreibung[Bearbeiten]

Die heutige Hofanlage an der Ecke Zehntstraße/Zehntwall besteht aus einem Wohnhaus, das Ende des 17. Jahrhunderts erbaut wurde, daran anschließenden Backsteingebäuden aus dem 19. und 20. Jahrhundert sowie einem 1960 errichteten ehemaligen Getreidesilo.

Der Zehnthof war ein kirchlicher Abgabenhof des Kölner Stiftes St. Aposteln, bis er Zuge der Aufhebung des Kurfürstentums und der Säkularisation in privaten landwirtschaftlichen Besitz überging und bis in die 1960er Jahre als Landhandelshaus für Getreide von der Firma Keldenich genutzt wurde. Teile der Wirtschaftsgebäude wurden 1998 zu Wohnungen umgebaut, deren Eingänge im Innenhof liegen.[1][2]

Am 26. März 1992 wurden das Wohnhaus und die angrenzenden Gebäude unter der Nummer 173 in die Erftstädter Denkmalliste aufgenommen.

Bilder[Bearbeiten]

Lage[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …


Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Frank Bartsch, Dieter Hoffsümmer, Hanna Stommel: Denkmäler in Erftstadt. Erftstadt 1998–2000. Kap. 13. 7
  2. Denkmalbereichssatzung Altstadt Lechenich, Stadt Erftstadt
Dieser Text basiert auf dem Artikel Liste der Baudenkmäler in Lechenich aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.